Operation in der Klinik Karabolo
Operation in der Klinik Karabolo

Hilfe für Kinder in Tadschikistan

Hintergründe zu TajikAid

Tadschikisches Kind nach erfolgreicher OP
Tadschikisches Kind nach erfolgreicher OP

Der erste Kontakt nach Tadschikistan kam durch den humanitären Hilfseinsatz eines ehren­amtlichen Teams aus Ärzten und Pflege­personal in der Hauptstadt Duschanbe im Jahr 2009. Schnell wurde den Beteiligten klar, dass die medi­zinische Ver­sorgung in dem zentral­asia­tischen Land katas­trophal ist. Aus dieser Erfahrung heraus gründete der Kempener HNO-Arzt Dr. med. Martin Kamp kurz darauf TajikAid. Die Orga­nisation ist ein Teilbereich der in Düsseldorf ansäs­sigen gemein­nützigen Orga­nisation Vision:teilen e.V.

Zunächst schrieb sich TajikAid die operative Versorgung von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumen­spalte (LKG) auf die Fahnen. Statis­tisch leidet weltweit jedes 500. Neuge­bo­rene unter dieser ange­bo­renen Fehl­bildung. Da in Tadschi­kistan nur für wenige dieser Kinder die Möglich­keit einer Opera­tion bestand, wurden sie bislang stigma­tisiert und aus­ge­grenzt. Die Ziele von TajikAid sind die lang­fristige und umfas­sende Verbes­serung der medi­zinischen Ver­sorgung und der fami­liären Nach­sorge der Patienten, sowie die soziale Inte­gra­tion von Kindern mit Spalt­bil­dungen in ihrer Gesell­schaft.

 

Ausbilder Prof. Dr. Jochen Windfuhr
Ausbilder Prof. Dr. Jochen Windfuhr

Projektleiter Dr. Martin Kamp und sein Team bauten zunächst eine natio­nale Daten­bank zum Thema Lippen-Kiefer-Gaumen­spalte (LKG) auf. Parallel zu Opera­tionen ließ TajikAid tadschi­kische Mediziner und Schwestern der universi­täts­ange­bun­denen Klinik Karabolo in Duschanbe schulen und in die not­wendige Medizin­technik einweisen. Dort entstand ein Opera­tions­zentrum nach den Stan­dards der Welt­gesund­heits-Orga­nisa­tion WHO. In dem Zentrum werden die Kinder versorgt, operiert und nach­be­handelt (Therapien in HNO, Sprache, Schlucken). Der von Entwick­lungs­hilfe­orga­nisa­tionen begleitete Prozess hat Modell­charakter für den Aufbau des gesamten tadschi­kischen Gesund­heits­systems.

TajikAid – ein Teil von Vision:teilen e.V.

Vision:teilen Logo

Wir kannten einander nicht – und fanden doch bald zueinander. Der Verein Vision:teilen – eine franziskanische Initiative gegen Armut und Not e.V. wurde von zwei Franziskanerbrüdern in Zusammenarbeit mit Laien 2005 in Düsseldorf gegründet und 2008 ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Sein Anliegen entspringt dem Geist ihres Ordensgründers Franz von Assisi (1182 – 1224), dessen Ordensregel auf der Nachfolge des „armen Christus“ und der Hinwendung zu den Armen beruht.

Kein Wunder, dass die operative Hilfe für die zumeist völlig mittellosen Familien entstammenden Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (LKG) in Tadschikistan dieser geistigen Zielsetzung des Vereins entspricht. Er ist in ähnlicher Ausrichtung auf die Menschen am Rande der Gesellschaft in Düsseldorf, Wuppertal, Hermeskeil (bei Trier) und darüber hinaus in Armutsländern von Bosnien bis Äthiopien, von Peru bis Tadschikistan vielseitig tätig.

Als Dr. Martin Kamp auf der Suche nach einem Trägerverein für den humanitären Einsatz von TajikAid bei Bruder Peter von Vision:teilen e.V. anklopfte, brauchte es nicht lange, um zueinander zu finden. Seitdem sind die Aktivitäten von TajikAid als weithin selbständig agierender Bereich in Vision:teilen e.V. eingegliedert, der auch die Rechtsträgerschaft für diese Aktivitäten und die Verwaltung der zufließenden zweckgebundenen Spendenmittel innehat.

TajikAid verkörpert ausgezeichnet die Zielsetzung von Vision:teilen e.V., denen nachhaltige Hilfe zukommen zu lassen, die diese vorrangig brauchen, um der Falle von großer Armut, ja Elend und Not zu entkommen – und das sowohl auf kollektiver als auch auf individueller Ebene. Von daher sind Armutsländer wie Tadschikistan und ihr unzureichendes Gesundheitssystem eine zentrale Herausforderung an Vision:teilen e.V., der wir uns stellen. TajikAid ist dafür ein hervorragendes Beispiel.

Zur Website: Vision:teilen e.V.

Spendenkonto

Kontoinhaber: Vision teilen e.V.
Kennwort: TajikAid
IBAN: DE63 3205 0000 0002 8749 64
BIC: SPKRDE33XXX
Sparkasse Krefeld

Kontakt

TajikAid c/o Vision:teilen e.V.
Dr. med. Martin Kamp (Projektleitung)
Schirmerstr. 27
40221 Düsseldorf · Germany

Telefon: +49 (0)211 - 668 3373
Telefax: +49 (0)211 - 1780 8063
E-Mail: info@tajikaid.de